Projekte + Webseiten + Blogs

Auf dieser Seite finden meine Projekte einen dauerhaften Platz. So kannst du dir ansehen, was ich bisher produziert habe und welche Projekte ich im Portfolio bereits besitze. Es werden Blogs, Foren, Wikis und Projektverwaltungsprojekte sein.

Blogs

Internetblogger.de

https://cms-installation-service.eu/2018/02/09/phpbb-forum-3-2-auf-3-2-2-update-mittels-sftp-ssh/
Internetblogger.de auf der Startseite mit Woostroid Theme

Beim Internetblogger.de unter https://internetblogger.de handelt es sich von meinem Hauptblog, welches mehrmals die Woche bepostet wird. Das Blog befindet sich bereits im 11ten Jahr seit dem damaligen Umzug von Blogger.com. So hatte ich das Blog 2007 umgezogen und seitdem trudelten allerhand spannende Inhalte im Blog ein.

Ich bediene mit meinem Content CMS-Blogger und all diejenigen, die auf der Suche nach dem passenden Tool für ihr neues Projekt sind. Auch kommen manchmal reine Blogger-Themen vor. Bei Gastartikeln mache ich eine Ausnahme und diese können zu sehr unterschiedlichen, nicht blog-typischen Themen sein. Ansonsten wird alles zu OpenSource Software, Linux Apps und CMS-Tutorials verbloggt. Damit befasse ich mich am liebsten.

Liebrechts-portfolio.de

liebrechts-portfolio-de-frontend
Liebrechts-portfolio.de auf der Blog-Startseite

Das ist das Blog unter https://liebrechts-portfolio.de und ist auf dem Rootserver unter Centos 7.4 und Plesk installiert. Das Blog brauche ich sehr, denn auf den Subdomains davon sind in Rootserver bereits allerhand Projekte installiert. Alles wird verwendet und auch bepostet. Im Blog Liebrechts-portfolio.de widme ich mich den Linux/CMS-Themen und bringe auch meine CMS-Tutorials wie du die CMS bedienen kannst oder was damit angestellt werden kann. Dem Blog geht es zur Zeit ganz gut und es wird sich noch entwickeln.

TikiWiki.eu – Tiki, Blog, Forum und Wiki

tikiwiki-eu-tiki-blog-im-frontend
TikiWiki 18 Blog im Frontend

Das ist mein TikiWiki 18.0 Blog unter https://tikiwiki.eu und das Blog ist bei mir auf der Startseite. TikiWiki selbst ist eine Groupware mit Blog, Forum, Wiki, Artikeln, Linkverzeichnis, Galerien und FAQs. Das alles und noch wesentlich mehr steckt unter der Haube des TikiWikis in der neuen Version 18.0. Vor kurzem gab es das Finalupdate, was recht kompliziert war, aber dennoch habe ich es hinbekommen und setzte den Tiki mit alten Inhalten neu auf. Anders liess sich das nicht machen.

CMS-blogger.eu

cms-blogger-eu-blog-frontend
CMS-blogger.eu auf der Blog-Startseite

Das ist das Hauptblog auf Shared Hosting bei Serverprofis und das Blog befindet sich unter https://cms-blogger.eu. Dieses Blog wurde noch sehr wenig bepostet, weil alles so seine Zeit kostet bei den vielen Projekten im Portfolio. Dennoch werde ich darin noch bei Zeiten bloggen sowie neue Inhalte kreieren. Auf den Subdomains von dieser Hauptdomain sind bereits weitere Projekte installiert, sodass diese Domain auch im Webhosting die wichtigste Domain ist.

Auf CMS-blogger.eu wird es auch nur über CMS und Blogging gehen, denn es sind meine Portfolio-Themen. Das wird zu Blog und Portfolio gebracht. Ich setze im Blog ein passables WordPress-Theme ein, welches ganz gut aussieht und etwas her macht. Es soll auch etwas nutzerfreundlich für den Leser sein. So habe ich diese Theme-Auswahl getroffen.

Diskussionsforen

Yaf-forums.de

cms-blogger-eu-blog-frontend
Yaf-forums.de mit neuem Style im Frontend

Das ist mein, kann man sagen, CMS-Forum Nummer 1 und dieses Board basiert auf der Woltlab Suite 3.0 und dem Woltlab Suite 5.0 Forum. Dafür habe ich eine Woltlab Lizenz und komme in den Genuss der Lizenz. Das Board wird derzeit nur von mir bepostet, wobei ich meine CMS-Updates, Tutorials, Interessantes aus dem OpenSource Sektor bringe. Zum Forum geht es unter https://yaf-forums.de entlang und dort kannst du dir die Woltlab Suite aus dem Frontend heraus ansehen.

Auch das Forumerweitern entging mir nicht, sodass sich die Filebase, der Marktplatz, Blog, Medien, Partner-System und so weiter hinzu gesellten. Das kannst du in meiner Woltlab Suite auf der Startseite schon vorfinden.

Rostock-bloggers.de/forums – Xenforo 2.0.2 Board

rostock-bloggers-de-material-design-forum-frontend
Rostock-bloggers.de/forums im Frontend

Das auf dem obigen Screenshot ist mein Xenforo 2.0.2 Forum in der letzten Xenforo-Version. Das Board habe ich mal vor etwa zwei Jahren per Lizenz erworben und seitdem beposte ich es regelmässig, kann man sagen. Mir geht es auch um die Xenforo-Nutzung, sodass XF-Erfahrungen gesammelt und gefestigt werden können. Xenforo habe ich noch in der Version 1.5.17 am Laufen, dann aber auf einer anderen Domain, welche ich dir hier in der Projektliste auch zeigen werde.

Zum Xenforo 2 Forum geht es unter https://rostock-bloggers.de/forums entlang und dort siehst du alles, was das Board so bieten kann. Anmeldungen sind erlaubt, aber nur, wenn du kein Spammer etc. bist.

Bloggertipps.eu – Woltlab Suite 3.1 + Forum

bloggertipps-eu-woltlab-suite-5-1-board-frontend
Bloggertipps.eu – Woltlab Suite 3.1 und Woltlab Suite 5.1 Forum im Frontend

Das ist mein Woltlab Suite 5.1 Forum unter https://bloggertipps.eu, einer neuen Domain in Shared Hosting und dem Portfolio dort. Das Woltlab Suite Forum habe ich bereits etwas beposten können und widme mich dem Board weiterhin.

Woltlab Suite, da fehlt einem Forum-Admin an nichts, denn es ist eine professionelle Forum-Software deutscher Entwickler. Damit haut ein Forum ganz definitiv hin und funktioniert auch ganz gut. Ich habe im Board noch das Lexikon und die Linkliste installiert und für beide Premium Plugins habe ich Lizenzen bei den jeweiligen Anbietern.

Mir geht es auch etwas darum, dass ich die Woltlab Suite sowohl in der Version 3.0 als auch 3.1 einsetzen kann. Beides kann dann etwas erweitert werden, wobei die Woltlab Suite 3.0 habe ich schon sehr gut erweitern können.

Webmasterblogger.de – Blogger-Board

webmasterwelten-de-forum-frontend
Webmasterblogger.de auf Forum-Startseite

Webmasterblogger.de unter https://webmasterblogger.de ist mein altes Blogger-Forum, welches nur eine eigene Domain vor kurzem bekam. Das Forum wurde nicht vergessen, aber es kennen derzeit nicht so viele die neue Domain, sodass ich das Projekt noch sehr gut promoten muss. Das geschieht auch mittlerweile über mein Portfolio, durch Foren und Blogs, wo ich auf das Webmasterblogger.de aufmerksam machen kann.

Am Board kannst du dich gerne dran beteiligen und ich lasse nur normale Nicknamen ohne Werbung im Nick zu. Darauf solltest du bei der Anmeldung etwas achten. Ansonsten gibt es keine weiteren Hürden bei der Anmeldung und wenn du es ernst meinst mit der Forum-Beteiligung, wird es so sein.

Blogger-community.de – Blogger-Community

cback-blogger-forum-forenübersicht-frontend001
Bloggers-community.de auf der Forum-Startseite

Das ist meine junge Blogger-Community unter https://bloggers-community.de und dieses Forum war entstanden, nachdem ich die CBACK-Lizenz kaufte. So war mein erster Gedanke, warum nicht etwas Nützliches mit der Lizenz tun und versuchen, eine Community aufzuziehen. Ich habe diese Blogger-Community gerne im Blick und es wird darin auch gepostet. Wenn viele CMS-Updates erscheinen, habe ich erstmals gute Basis für Berichterstattungen im Forum oder neulich gesellte sich noch der User Lothar, welchen ich bereits seit Jahren kenne, hinzu. So sind wir schon zahlreicher und es darf nach Lust und Laune berichtet werden. Eigene Projekte kannst du über das CBACK-Board ebenfalls bekannt machen sowie promoten.

Flarumforum.de – Flarum-Board

flarum-forum-im-frontend-linke-seite-kategorien-tags
Flarum-Board im Frontend

Hier auf dem Screenshot ist mein Flarum-Forum zu sehen. Das Forum habe ich schon wesentlich länger und es ist immer durch etliche Hostingwechsel mit den Inhalten mitgekommen, sodass alles importiert werden konnte. Dem Forum widme ich mich ebenfalls und ich weiss gerade nicht, ob die Neuanmeldungen offen sind. Aber sonst gibt es CMS/Blogger/Webmaster-Themen, was du im Forum anhand der Kategorien sichten kannst. Damit befasse ich mich im Portfolio sehr intensiv. Flarum-Forum findest du unter https://flarumforum.de.

Flatboardforum – Flatboard Installation

flarum-forum-im-frontend-linke-seite-kategorien-tags
Flatboardforum.de auf Forum-Startseite

Das wäre mein Flatboard-Forum unter https://flatboardforum.de und das Board ist auch schon etwas älter, hat eine gewisse Anzahl an Topics und wird von mir ebenfalls nicht aus den Augen gelassen. Ich mag Flatboard als OpenSource Projekt mittlerweile und kann mich mit den Eigenschaften dieses Forums gut anfreunden. Es hat leider keine Nutzerverwaltung, aber posten kann jeder. Spammer gab es bisher fast kaum, sodass ich hoffe, dass es dabei auch bleibt.

Portamxforum.de – PortaMX-Forum

portamx-forum-threads-ansicht-frontend
Threads-Ansicht im PortaMX-Board

PortaMX-Forum ist auch eine sehr coole Forum-App und bald erscheint eine neue Version 1.3 mit Änderungen und sicherlich etlichen Verbesserungen. Mal sehen, was sich die Entwicklerin Feline von https://portamx.com alles einfallen liess für das neue Forum-Update. Das Forum kannst du dir nun auf der neuen Domain unter https://portamxforum.de ansehen.

LayerBB-Forum

layerbb-forum-frontend
LayerBB-Board im Frontend

Das ist das LayerBB-Forum im Frontend und befindet sich bei mir unter https://layerbb.cms-blogger.eu, ja, auf einer Subdomain der Hauptdomain von mir. So habe ich es als Erstes damals installiert und so bleibt es nun dauerhaft. Das LayerBB-Forum wird von ein paar Entwicklern derzeit entwickelt, welche stets für neue Updates sorgen. Den Support fürs LayerBB bekommst du unter https://layerbb.com, soweit ich es gerade noch in Erinnerung habe. Mein Forum geht in Richtung CMS, Apps, Webmastern, Projekt-Reviews und solche Geschichten halt.

Projekt-Verwaltungsapps und solche Projekte

Confluence Blog, Forum, statische Seiten

confluence-neues-design-refined-premium-theme
Confluence im neuen Refined Design

Das ist meine Confluence Instanz unter https://hro-mv.de und dort darf es auf der neuen Domain für immer hoffentlich verbleiben. Erst kürzlich habe ich der Instanz eine eigene Domain spendiert, um es besser herausbringen zu können. Auch suchmaschinen-technisch bot es sich derart an für mich. Confluence Server wird entweder unter Windows OS oder unter Linux OS installiert und auch auf Rootservern. So habe ich meine Installation. In Confluence habe ich in jedem Projektbereich ein Blog, es ist eine Art Wiki/Doku-Projekt mit CMS-lastigen Themen, Foren und statischen Seiten. Das wirst du dort vorfinden.

Gitlab Server Projekt

gitlab-server-wiki-im-frontend
Gitlab Server Wiki im Frontend

Hier kannst du dir bei mir unter http://gitlab.apps-tools-cms.de den Gitlab Server ansehen. Surfe dort im Footer zu “Explore” und klicke den Link an. Dahinter sind meine Projekte untergebracht und diese dürfen von jedermann erkundet werden. Ich besitze in Gitlab Server die Tickets, so genannte Issues, Snippets/Code-Schnipsel, den Wiki, die Projekte selbst und allerhand coole Möglichkeiten, mit der GIT-Versionskontrolle zu arbeiten. So kann ich meine erstellten Repositories via SSH clonen und updaten. Die GIT mag ich ebenfalls mittlerweile.

OpenProject – Projekt

openproject-im-projekt-im-frontend-openproject-liebrecht-projekte-de
OpenProject Projekt im Frontend

So sieht ein OpenProject Projekt im Frontend aus und du siehst es bei mir unter http://op.apps-tools-cms.de. OpenProject ist eine Linux App bzw. es kann unter Linux OS als Package Installation realisiert werden. Mein OpenProject Projekt ist auf Subdomain mit Plesk und unter Centos 7.4 installiert und Updates müssen dann via Kommandozeile vorgenommen werden. OP-Updates erscheinen regelmässig und beim OP 8 wird es einen Wysiwyg-Editor geben und allein schon deswegen verfolge ich die OP-Weiterentwicklung auf Github oder/und direkt über die Release Notes des OpenProjects.

Phabricator LAMP-App in Linux

phabricator-app-frontend001
Phabricator App im Frontend

Das wird meine Phabricator-Installation unter https://phab.apps-tools-cms.de sein und dort ist es eine gute Domain, die sich aus Rostock und Mecklenburg-Vorpommern zusammensetzt. Es sind nur Abkürzungen dafür und so war meine Domainwahl. In Phabricator, welches auf Rootserver aufgesetzt ist, habe ich hauseigene Apps, wobei mir solche Apps gefallen wie Ponder(Fragen/Antworten), Phame-Blog und der Phriction-Wiki. Damit arbeite ich am liebsten und der Rest der Apps wäre mehr für Entwickler oder diejenigen, die mit der GIT bzw. dem Code arbeiten. Ab und an mal solltest du in Google nach “phabricator release notes” Ausschau halten, denn manchmal sind es Sicherheitsupdates, die man anschliessend immer installieren sollte. Diese Erfahrungen werde ich sicherlich noch machen.

Bitbucket Server Projekt

bitbucket-server-im-repository
Bitbucket Server: Ansicht im Repository

Das wäre die Bitbucket Server Installation unter Centos 7.4 am generischen Port 7990. Zum Projekt geht es unter https://bitbucket.apps-tools-cms.de entlang. Leider schaffe ich es noch nicht, wichtige Lizenzen für Bitbucket Addons zu erwerben, damit meine Repositories und vor allem die Dashboards davon korrekt angezeigt werden. Das Letztere schrieb ich mir bereits auf die ToDo-Liste für 2018. Das wird noch ermöglicht.

In Bitbucket hast du bekanntlich die GIT-Versionskontrolle, kannst Projekte aus Gitlab oder von Github importieren und eben auch via SSH mit den Repos arbeiten. Repos können geclont oder erstellt werden. Du kannst die README.md-Dateien mit den Projekt-Infos bereitstellen sowie erstellen. Das macht dann dein Bitbucket-Projekt aus und die Leser können sich informieren.

JIRA Server App Projekt

jira-software-server-frontend-hro-mv-de
JIRA Software Server App im Frontend

Meine JIRA Server App ist unter https://jira.hro-mv.de und dort scheint es ein guter sowie dauerhafter JIRA Platz gefunden zu sein. In der JIRA App mache ich noch sehr wenig und werde bei Zeiten meine Vorgänge schon noch erstellen. Mir geht es bei dieser Atlassian App darum, JIRA-Erfahrungen zu sammeln und zu festigen. Es ist macht Spass, auch mal mit so einer Software zu arbeiten, denn einfach so setzt niemand JIRA im Portfolio ein. Es muss schon einen Zweck haben, würde ich mal sagen.

 

Wiki-Projekte

BlueSpice Media Wiki

bluespice-mediawiki-liebrechts-portfolio-de-frontend
BlueSpice MediaWiki im Frontend

So sieht ein BlueSpice MediaWiki bei mir unter https://bluespice.cms-blogger.eu aus. BlueSpice wird in diesem Quartal in der neuen Version 3 erscheinen, was sicherlich viel Neues und Innovatives mit sich bringen wird. Natürlich halte ich dich auf dem Laufenden und ich checke BlueSpice Updates über meinen SourceForge-Account. Dort ist auch das Support-Forum auf SourceForge.net. Da wird sich gefreut über die neue 3er Version mit vielen neuen Funktionen und Möglichkeiten.

DokuWiki Projekt

dokuwiki-im-frontend001
DokuWiki auf Startseite

Hier siehst du den DokuWiki als eigenes Projekt unter https://dokuwiki.cms-blogger.eu . Den Dokuwiki nehme ich eher selten in Angriff, aber dennoch gefällt mir dieser Wiki und wenn die Zeit wieder kommt, wird es wieder bepostet. Mit dem DokuWiki sich zu befassen, braucht viel Freizeit und ich habe das ganze Portfolio zu betreuen. Daher kommen manche Projekte einfach zu kurz. Der DokuWiki lässt sich mit Datenbank installieren und läuft bei mir auf Rootserver in Centos 7.4.

Flat-File-Blogs

Mecha-CMS-Blog

mecha-cms-v2-0-0-frontend

Das wird mein Mecha v2 CMS-Blog unter https://mecha-cms.de sein und das Blog existiert schon seit etlichen Monaten. Es wird auch mal bepostet, denn zur Zeit per 06.06.2018 gibt es dort eher weniger zu tun. Ich muss erstmals das Portfolio wieder auf Vordermann bringen, eher ich kleinere Blogs bedienen kann. Mecha v2 CMS ist ein sehr gutes Flat File CMS und damit kannst du super Blogs kreieren, die dann aus dem Backend heraus in Ckeditor bepostet werden. Mecha v2 CMS kann durch Extensions sowie Plugins gut erweitert werden. Der Entwickler Tovic entwickelt weiterhin nach und nach neue Extensions sowie Plugins.

Modifiziert am 22.07.2018

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.